Freispruch oder Verurteilung – „Das Erste“ strahlt die Verfilmung von Ferdinand von Schirach „Terror – Ihr Urteil“ aus

Werbung

Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten?

Das TV-Ereignis des Jahres – sei dabei! Die Fernsehverfilmung von Ferdinand von Schirach im Ersten beschäftigt sich mit diesem Thema und bindet den Zuschauer live in das Geschehen einer Gerichtsverhandlung ein. Der Film „Terror – Ihr Urteil“ handelt von dem Kampfpiloten Lars Koch (gespielt von Florian David Fitz), der als Jetpilot 164 Menschenleben auf dem Gewissen hatte und nunmehr zu der Frage „schuldig“ oder „nichtschuldig“ vor Gericht steht. Doch ist diese Sicht nicht zu einseitig wenn man die Geschehnisse genau betrachtet. Ausgestrahlt wird der Fernsehfilm am 17.10.2016 um 20:15 Uhr im ARD.

Auf dem Weg nach München wird ein Lufthansa Jet entführt – Ziel Allianz Arena mit 70000 Menschen

Vor Gericht steht der Bundeswehrpilot Lars Koch (Florian David Fitz), der mit seinem Kampfjet ein Passagierflugzeug mit 164 Menschen an Bord eigenmächtig abgeschossen hat. Der in Berlin gestartete Lufthansa Jet wurde auf dem Weg nach München von Terroristen entführt – Ziel des Anschlags war die Allianz Arena mit 70000 Menschen.

 

Kochs Verteidiger plädiert auf Freispruch, während die Staatsanwältin Nelson (Martina Gedeck) den Kampfpiloten Lars Koch wegen Mordes verklagen möchte, da er die Befehle seiner Vorgesetzten missachtet hat und sich über geltendes Recht hinweggesetzt hat. Für den Familienvater ist es eindeutig, dass er als Soldat im Kampf gegen den Terrorismus nicht anders handeln konnte. Ist Lars Koch nun ein Held oder ein Mörder? Mit dieser Frage beschäftigt sich die große Strafkammer des Schwurgerichts Berlin.

thumb_1738__original

Von Beginn an wird der Zuschauer durch den Vorsitzenden Richter mit einbezogen. Der Richter (gespielt von Burghart Klaußner) erklärt, dass das Publikum zuhause heute die Schöffenrolle übernehmen muss und gemeinsam mit dem Richter entscheiden muss ob der Kampfpilot richtig gehandelt hat.

Im Anschluss an die Schlussplädoyers ist jedoch nicht das Gericht, sondern der Zuschauer in einer multimedialen Abstimmung aufgefordert, über Schuld oder Unschuld zu urteilen.

Im Rahmen eines hart aber fair“-Spezials mit Frank Plasberg diskutiert im Anschluss an die Urteilsverkündung eine Expertenrunde über die Entscheidung des Publikums sowie über die ethischen und juristischen Grundlagen des Falls diskutiert.

Die ARD zeigt „Terror – Ihr Urteil“ am Montag, 17. Oktober, um 20.15 Uhr. Im Anschluss wird das Thema in Frank Plasbergs Talkshow „Hart aber fair“ diskutiert.

Abstimmung und weitere Informationen online unter:

http://www.daserste.de/hartaberfair
https://www.facebook.com/hartaberfairARD
https://twitter.com/hartaberfair

Copyright Bilder: MOOVIE

Blog Marketing Influencer-Marketing ad by t5 content

Werbung
Über TellNet Media 36 Artikel
TellNet - Dein IT Magazin im Netz beschäftigt sich mit interessanten Themen, Produkttests und gibt einen Einblick in Apps.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *